Skitouren und Schneeschuhwandern

Das Bergsteigerdorf Mallnitz bietet eine breite Palette an Skitouren: von perfekten Hochwinter- und Einsteigerskitouren, wie auf die Häusleralm bis hin zu anspruchsvollen mehrtägigen hochalpinen Überschreitungen, wie der Ankogel Rundtour, findet jeder Skitourengeher in Mallnitz seine Traum-Skitour. Der Großteil der Routen verläuft im Gebiet des Nationalpark Hohe Tauern, beachten Sie deshalb unbedingt die ausgewiesenen Wildschutzgebiete.

Tourenski: Wintersport abseits der Piste in Mallnitz

Skitourengeher kommen in Mallnitz voll auf ihre Kosten. Gleich vier Skitourengebiete stehen Dir dort zur Verfügung: Tauerntal, Ankogel, Döstental und Häusleralm. So viele Skitouren zur Auswahl - wo soll man da nur anfangen? Vielleicht in der Ankogelgruppe: Touren führen dort bis zum Mallnitzer Tauern, dem alten Alpenübergang, und geben tolle Blicke ins benachbarte Salzburger Land frei. Die Tour auf den kleinen Ankogel startet bei der Bergstation und führt kurz, aber knackig über das Lassacher Kees. Die Abfahrt nach Böckstein ist ein besonderes Highlight. Anfänger sind auf der Häusleralm bestens aufgehoben.

Highlights der Tourenski Region

  • Schneesicherheit
  • 4 Skitourengebiete
  • Über 25 verschiedene Skitouren

Mit den Tourenski in eines der 4 Skitourengebiete von Mallnitz

  • Tauerntal: 12 Touren 83 km Länge 14.552 m Höhenunterschied
  • Ankogel: 11 Touren 57 km Länge 13.608 m Höhenunterschied
  • Döstental: 4 Touren 18 km Länge 5.236 m Höhenunterschied
  • Häusleralm (Anfänger Gebiet): 2 Touren 6 km Länge 1.368 Höhenunterschied

Cross Country Ski Holidays

Als Mitglied bei Cross Country Ski Holidays sind wir die Experten für Ihren Tourenski-Urlaub!

Wir haben uns auf die Bedürfnisse der aktiven Wintersportler abseits der Piste spezialisiert: Kompetente Beratung durch unseren Tourenski-Experten im Haus, die passende Ausstattung und zahlreiche Extras garantieren unvergessliche Urlaubsmomente.

 

Tourenski AuszeichnungDie Ausstattung und Leistungen werden regelmäßig mit dem Qualitätsmanagement-System „Q-MTS“ geprüft. „Q-MTS“ ist nach DIN EN ISO 9001:2015 durch TÜV Austria cert GmbH zertifiziert und wurde speziell für touristische Angebostsgruppen entwickelt.

Wir sind von Cross Country Ski Holidays mit der Kategorie "Tourenski" ausgezeichnet.
Als "Tourenski" Betrieb stehen Ihnen als Skitourengeher spezielle Ausstattungen & Leistungen in unserem Haus zur Verfügung.

Skitourenempfehlungen in Mallnitz

Häusleralm (1.868 m)

Perfekte Hochwinter- und Einstiegstour, die direkt vom Ortszentrum des Bergsteigerdorfs Mallnitz bzw. vom Bahnhof gestartet werden kann. Aufstieg und Abfahrt erfolgen entlang der Schneise der ehemaligen Skipiste und sind aufgrund der Lage im bewaldeten Gelände weitgehend lawinensicher. Von der Häusleralm könnte sogar noch bis zum Lonzaköpfel (2.317 m) aufgestiegen werden, hierfür sind aber perfekte, sichere Bedingungen unbedingt notwendig!

Romatenspitze (2.695 m)

Die Skitour auf die Romatenspitze ist eine der schönsten im ganzen Nationalpark Hohe Tauern und stellt aufgrund des wenig schwierigen Aufstiegs und bei guten Schneeverhältnissen auch für weniger geübte Skitourengeher kein Problem dar. Gute Kondition ist für die 1.400 HM und den etwa 3,5 Stunden langen Aufstieg dennoch erforderlich, belohnt wird man am Gipfel jedoch mit einem herrlichen Panorama. Der Aufstieg erfolgt von der Stockerhütte (1.290 m) entlang der Naturrodelbahn bis zum Parkplatz Jamnigalm auf etwa 1.700 m Seehöhe. Bis hierher verkehrt auch das Skitourentaxi, es verkürzt den Aufstieg um rund eine Stunde. Vom Parkplatz zuerst in mäßig steilem Gelände durch den Wald, dann über Almböden in nordwestlicher Richtung zu den Peterbauerhütten. Weiter entlang des Latschgbodens und danach unterhalb der Feldwand in Richtung Nordosten auf den Bergrücken der Feldwand. Von dort geht es zuerst flach, später mäßig steil auf der nach Südwesten gerichteten Seite zum Gipfel.

Die Abfahrt erfolgt unterhalb des Gipfels Richtung Südwesten, über schöne Hänge zurück in den Latschgenboden. Dann weiter Richtung Süden bis oberhalb der Jamnigalm und von dort über den Forstweg zurück zum Parkplatz.

Achtung: Bitte im Sinne der Wildtiere das Wildschutzgebiet im unteren Bereich der Abfahrt beachten.

Radeckscharte (2.874 m)

Die Tour auf die Radeckscharte mit ihrer schönen Abfahrt ist vor allem im Spätwinter oder Frühjahr besonders lohnend. Der Aufstieg erfolgt mit der Ankogel Seilbahn bis zur Bergstation auf 2.636 m. Von dieser geht es nordöstlich zur Radeckscharte. Die Abfahrt erfolgt nach Norden bis zur verfallenen Oberen Radeckalm (1.741 m), weiter durch das Anlauftal talauswärts bis zum Bahnhof Böckstein. Zurück nach Mallnitz gelangt man mit der Bahn durch den Tauerntunnel; die Züge verkehren stündlich.

Hagener Hütte (2.446 m) – Geiselkopf (2.974 m)

Vom Parkplatz Jamnigalm (bis hierher Tourentaxi) führt die Skitour über den Güterweg, dann an der Laschgwand vorbei über meist mäßig steiles Gelände bis zum Tauernkreuz. Von dort nördlich bis zur Hagener Hütte, die im Winter an Wochenenden bewirtschaftet ist. Die Route auf den Gipfel führt südwestlich, zuerst flach, dann im Bereich des Westerfölkekogels ziemlich steil auf den Bergkamm. Diesen quert man auf die nordwestliche Seite, bevor es weiter in südwestlicher Richtung auf den Gipfel des Geiselkopfes (auch Gesselkopf ) geht.

Die Gipfeltour auf den Geiselkopf ist anspruchsvoll, hingegen ist der Aufstieg zur Hagener Hütte wesentlich leichter und vor allem im Frühjahr wegen der Südexposition eine schöne Firntour. Vom Parkplatz Jamnigalm bis zur Hütte etwa 2 Stunden Gehzeit, von dort weitere 1,5 Stunden zum Gipfel.

Feldseescharte (2.714 m)

Beliebte, rassige Frühjahrsskitour. Von der Jamnigalm in Richtung Osten, in zahlreichen Kehren den fast 1.000 Meter hohen, durchgehend recht steilen Hang überwindend, zur Biwakschachtel auf der Feldseescharte (ab Parkplatz Jamnigalm 1.050 HM, 3 Stunden). Es kann noch weiter bis zum Feldseekopf (2.864 m) aufgestiegen werden. Abfahrt entlang der Aufstiegsroute. Aufgrund der ostseitigen Lage frühzeitiger Aufbruch empfehlenswert!

Säuleck (3.086 m)

Schöne, aber anstrengende Skitour. Bis auf einige steile Flanken ist die Skitour technisch wenig schwierig, allerdings erfordert der lange Zustieg durch das Dösental eine sehr gute Kondition. Hier ist vor allem bei wärmeren Temperaturen im Frühjahr eine Übernachtung im Winterraum des Arthur-von-Schmid-Hauses empfehlenswert, damit eine zeitige und gefahrlose Abfahrt durch das Dösental möglich ist. Bei Wintersperre im Dösental kann diese Skitour nicht durchgeführt werden.

Vom Parkplatz im Dösental geht es leicht ansteigend in nordwestlicher Richtung taleinwärts bis zur Konradhütte (1.618 m). Noch ein kurzes Stück flach in westlicher Richtung, bevor man über ein steiles Waldstück in ein ebenes Hochtal gelangt. Hier geht es in westlicher Richtung gemütlich weiter über die flachen Almböden der Eggeralm und die Lackenböden. Nach einem weiteren Steilstück am Fuße des Seeriegels (2.339 m) gelangt man zum Arthur-von-Schmidhaus. Nun am rechten Seeufer entlang in Richtung Mallnitzer Scharte und in einem weiten Bogen nach Norden in Richtung Gipfel. Über die Südflanke steigt man zum Säuleck auf, von dessen Gipfel sich ein herrlicher Ausblick bietet (1.650 HM, 6 Stunden).

Die Abfahrt mit einigen langen Flachstücken erfolgt entlang der Aufstiegsspur.

Weitere Infos und Touren finden Sie hier:  Online-Tourenportal

Hotelausstattung für Skitourengeher:

  • Skiständer im Außenbereich
  • Abschließbarer Skiraum mit Skiständer und Schuhtrockner
  • Einrichtung zum Trocknen der Sportbekleidung
  • Tourenausrüstung zum Verleih (bei Wolliggersports)
  • Wäscheservice ( gegen Gebühr )
  • Wachs-Ecke mit Wachsbock und speziellem Wachszubehör (Skiwachsbügeleisen, Wachsabziehklinge und Belagsbürsten)
  • Skitouren-Info-Corner mit gesammelten Informationen über das Skitourengehen.
    Angebot der Region: Ausrüstungsverleih, Einsteigerkurse, täglicher Lawinenlagebericht und Wetterbericht
  • Kompetente Beratung und wertvolle Tipps direkt vom staatlich geprüften Skiführer
  • Kostenlose Schneeschuhwanderung mit Nationalparkranger
  • Skitoureneinsteigerpaket "Meine erste Skitour"


Erholung und Entspannung

  • Wellnessbereich mit Sauna, Sanarium, Wärmebank, Frischluftbereich im Haus
  • Sie wünschen eine Massage? Gern organisieren wir Ihnen diese im Haus.
  • Kostenloser Eintritt ins Tauernbad Mallnitz

 

Ausrüstungsverleih, geführte Touren und Kurse

Unser Partner Wolliggersports:
täglich geöffnet von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr, direkt im Ortszentrum nur ca. 150 Meter vom Hotel

Tourenski:         1 Tag EUR 32,00  /  3 Tage EUR 81,00  /  6 Tage EUR 135,00
Tourenschuhe:  1 Tag EUR 11,00  /  3 Tage EUR 30,00  /  6 Tage EUR 51,00
Lawinenset:       1 Tag EUR 19,00  /  3 Tage EUR 53,00  /  6 Tage EUR 79,00

Geführte Touren:
EINFÜHRUNG INS SKITOURENGEHEN
Jeden Mittwoch, Treffpunkt: 8 Uhr, Wolligger Sports im Dorfzentrum
Dauer: 3 Stunden
Anmeldung: bis 18 Uhr am Vortag bei Wolligger Sports: +43 4784 322
Ort: Ankogel Skigebiet, ab Mittelstation (Skipass notwendig, mind. 1x Bergfahrt)
Inhalte: Einführung in Materialkunde,
Aufstiegstechnik, LVS-Suche, sowie Skitechnik
abseits der Piste im freien Gelände
Preis: € 125,– p.P. Mindestteilnehmer 2 Personen exkl. Leihmaterial & Skipass
Mit Mobilitätspass EUR 100,00

FREERIDE AM ANKOGEL
Jeden Mittwoch, Treffpunkt: 8 Uhr, Wolligger Sports im Dorfzentrum
Dauer: 3 Stunden
Anmeldung: bis 18 Uhr am Vortag bei Wolligger Sports: +43 4784 322
Preis € 120,– p.P. Mindestteilnehmer 2 Personen bix max. 5 Personen
exkl. Leihmaterial und Skipass
Mit Mobilitätspass EUR 100,00


Unsere Skiführer, Bergführer und Guides:
Klaus Alber (Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer)
Patrick Sterz (Staatlich geprüfter Skiführer und Skilehrer)
Markus Supersberger (Staatlich geprüfter Skiführer und Skilehrer und Ihr Gastgeber im Eggerhof

Weitere geführte Touren sind individuell buchbar, entweder bei Wolliggersports oder direkt im Hotel an der Rezeption
 

Ihr Gastgeber und Skiführer Markus (Supi) Supersberger:

Seit der Kindheit bin ich begeisterter und leidenschaftlicher Skitourengeher und Freerider. Ich bin Ihr Ansprechpartner für alles, was den Skitouren-Urlaub betrifft, von einfachen Wetterhinweisen über Lawinenlagebericht, den Schneeverhältnissen bis hin zu Tourenempfehlung oder der geeigneten Ausrüstung. Darüber hinaus kenne ich die schönsten Orte für Verschnaufpausen und die besten Einkehrtipps.

  • Mein Ausrüstungstipp:
    je nach Schneeverhältnissen darf der Ski gerne etwas breiter sein. Eine Mittelbreite von etwar 90 mm ist passend für jeden Tourentag. Ich helfe Ihnen gerne das richtige Equipment zu finden.
  • Meine Lieblingstour:
    Im Hochwinter - Romatenspitze im Tauerntal.
    Bei lawinensicheren Verhältnissen: Geißelspitze über Hagenerhütte - Abfahrt über Feldseescharte.
  • Mein Motto:
    Die beste Kondition bringt nichts, wenn die Technik nicht stimmt. Sowohl beim Aufstieg als auch bei der Abfahrt gebe ich gerne Tipps.
  • Mein Lieblingsgericht:
    Hirschbraten vom Mallnitzer Hirsch und Kärntner Nudelteller. Mahlzeit!

Schneeschuhwandern


Ob auf eigene Faust oder geführt, erkunden Sie die atemberaubende Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern im Winter mit Schneeschuhen.
Geführte Schneeschuhwanderungen 2-3 Mal pro Woche mit Wanderführer oder Nationalparkranger (Wildtierbeobachtungen)

Tourenvorschläge:

- Seebachtal bis zur Schwussnerhütte. (8 km lange Tour mit nur 100 Höhenmetern)
- Tauerntal bis zur Stockerhütte (6 km lange Tour mit nur 70 Höhenmetern)
- Dösental bis zur Konradhütte ab Parkplatz Dösen (8 km lange Tour mit 200 Höhenmetern)
- Auernigbodenhütte (400 Höhenmeter ca 1,5 bis 2 Std im Aufstieg)
- Häusleralm (600 Höhenmeter ca 2,5 Std im Aufstieg)
- Hagenerhütte ab Jamnigalmparkplatz (700 Höhenmeter - ca 3 Stunden aufstieg)


Der Eggerhof, Ihr Spezialist in Sachen Skitouren und Schneeschuhwandern.
Als "Basislager" für das Abenteuer Berg bieten wir unseren Gästen viele zusätzliche Serviceleistungen:

  • Wanderführer für Schneeschuhwanderungen im Hotel
  • Skiführer für Skitouren im Hotel
  • Aktuelle Alpininformationen (Wetterbericht, Tourenvorschläge)
  • Transfer bei Trekkingtoure
  • Hütten- und Bergführerreservierung
  • Ausrüstungsverleih beim Partener Wolliggersports  (Stöcke, Rucksäcke, Steigeisen, Pickel, Tourenski und Felle usw.)
  • Alpinbibliothek
  • Frühstück ab 7.00 Uhr
  • Thermofrühstück im ZImmer oder für Gruppen im Aufenthaltsraum ab 4.00 Uhr